Akademie-Galerien

Die Gallerie dell'Accademia ist ein Kunst museum, das sich im Stadtteil Dorsoduro befindet. Die Galerie beherbergt Meisterwerke der venezianischen Malerei aus dem 18. Jahrhundert. Die Galerien sind in drei ehemaligen religiösen Gebäuden untergebracht: der Kirche Santa Maria della Carità, dem Kloster und der Scuola Grande.

Die Accademia-Galerien wurden 1784 von Großherzog Pietro Leopoldo gegründet. Im Jahr 1807 verlegte Napoleon die Accademia an ihren heutigen Standort. Grundlage der Sammlung war die Accademia di Belle Arti, die 1750 von dem Maler Giovanni Battista Piazetta gegründet wurde. Die Sammlung wurde durch Kunstwerke aus Kirchen und Klöstern, die Napoleon unterdrückt und/oder zerstört hatte, erheblich erweitert.

Die Gallerie dell'Accademia bietet das gesamte Spektrum der venezianischen Schule, vom byzantinischen Mittelalter über die Renaissance bis hin zum Barock und Rokoko. Die Gallerie dell'Accademia beherbergt venezianische Werke von Tintoretto, Tizian, Canaletto, Giorgione, Bellini, Veronese und vielen anderen. Zu den wichtigsten Werken gehören "Der Sturm" von Giorgione, "Pala di San Giobbe" von Giovanni Bellini, "Pietà" von Tizian und Porträts von Rosalba Carriera, einer der wenigen Künstlerinnen des Spätbarocks. Der "Vitruvianische Mensch" von Leonardo da Vinci ist ebenfalls Teil der Sammlung, wird aber nur selten ausgestellt. Die Sammlung ist im Allgemeinen chronologisch geordnet, mit Ausnahme einiger Räume, in denen auch eine thematische Anordnung zu finden ist. Im Erdgeschoss (Etage 0) befinden sich die Sammlungen von 1600 bis 1880. Im ersten Stock befinden sich die Sammlungen von 1300 bis 1600.

Oft gibt es Wechselausstellungen. Bitte berücksichtigen Sie dies, wenn Sie das Museum besuchen. Wir empfehlen Ihnen, das Museum am Morgen oder an einem sehr sonnigen Tag zu besuchen, um die Schönheit der Kunstwerke voll genießen zu können.