Burano und seine Spitzen

Burano war eine der ersten Siedlungen in der Lagune und hat sich im Laufe der Jahre als Fischerdorf weiterentwickelt. Burano ist dicht besiedelt und seine Wasserwege sind harmonisch mit bunten Häusern gesäumt. Die Insel hat sich in den letzten Jahrzehnten von einem Fischer- und Klöpplerdorf zu einem belebten Touristenziel gewandelt.

Das Herz der Insel ist die Piazza Baldassare Galuppi mit der gleichnamigen Straße, die nach dem Komponisten von Burano benannt ist. Die Straße ist gesäumt von Leinen- und Spitzengeschäften, Trattorien mit frischem Fisch und den berühmten Bussolai Buranei.

Burano ist weltweit für seine Spitzen bekannt.  Die Klöppelschule von Burano wurde Ende des 15. Jahrhunderts von Dogaressa Morosini gegründet und gefördert. Unter dem Druck der Konkurrenz durch französische Spitzen gingen Burano und seine Spitzenkunst zurück. Die Kunst der Stickerei wurde 1872 mit der Gründung der Scuola dei Merletti wiederbelebt. Die Technik, die die Burano-Spitze berühmt gemacht hat, ist als "Luftmasche" bekannt. Bei dieser Technik werden nur Nadel und Faden von Hand verwendet, ohne jegliche Unterstützung. Die Kunst der Burano-Spitze hat seither viele Weiterentwicklungen und Veränderungen erfahren. Heute zeichnet sich die Burano-Spitze durch die komplexe Dynamik der Designs aus, die viel Zeit und Hingabe erfordern. Aus diesem Grund sind die Preise für diese Spitzen sehr hoch und schwer zu finden, auch weil es nur wenige Spitzenhersteller gibt. Wenn Sie Glück haben, können Sie in den Klöppelschulen von Burano den Klöpplerinnen bei der Arbeit zusehen. Wenn Sie mehr über die Geschichte der Spitze erfahren und schöne Spitzen bewundern möchten, empfehlen wir Ihnen einen Besuch im Spitzenmuseum.

Aber Burano ist nicht nur eine Stadt der Spitzen, wir empfehlen auch einen Besuch in der Kirche San Martino.  Diese unvollendete Kirche mit ihrem markanten, schiefen Glockenturm und den Malereien im Inneren ist das Symbol von Burano. Der Glockenturm ist schon von weitem sichtbar.

Wenn Sie Burano besuchen, müssen Sie mindestens ein Foto vom Haus von Bepi Sua machen, dessen Wände jeden Tag von dem exzentrischen Herrn Bepi neu gestrichen wurden.

Wenn Sie mehrere Tage Zeit haben, um die Lagune zu besuchen, empfehlen wir Ihnen, mindestens eine Nacht in einem farbenfrohen Haus in Burano zu verbringen. Burano nicht als Tourist, sondern als Einwohner zu erleben, wird eine einzigartige Überraschung sein.