Die Kirche von San Sebastiano

Verified

Die kleine, aber prächtige Chiesa di San Sebastiano befindet sich im Sestiere di Dorsoduro, an der Fondamenta San Sebastiano. Das Bauwerk wurde 1505 von Antonio Abbondi entworfen, 1548 fertiggestellt und 1562 geweiht. Die Kirche steht auf einem bereits existierenden Sakralbau.  

Ein Teil des Äußeren ist im klassizistischen Stil gehalten, während das Innere im Renaissance-Stil gehalten ist. Das Äußere besticht durch seine Nüchternheit und die Schönheit des Glockenturms. Das Innere der einschiffigen Kirche Chiesa di San Sebastiano ist in ganz Venedig für eine Reihe bedeutender Werke von Veronese aus der Zeit um 1555 bis 1570 bekannt. Ein wahrer Tempel zu Ehren des Künstlers der venezianischen Republik. Paolo Veronese schmückte das Kirchenschiff, den oberen Teil der Sakristei, den Hauptaltar und andere Teile der Kirche mit Fresken aus. Ein Teil der Arbeiten wurde von Abt Bernardo Torlioni in Auftrag gegeben. Die Krönung der Jungfrau Maria und die Kardinaltugenden fallen durch ihre Farben auf. An der Decke hingegen lässt die Krönung der Esther mit düsteren Farben Raum für Melancholie. Im Kirchenschiff, aber auch im Chor, befindet sich der Zyklus, der dem Heiligen Sebastian gewidmet ist und ebenfalls von Veronese stammt. Hier sieht man Bogenschützen, die den Heiligen treffen wollen, und eine Rüge an Diokletian.

Die Kirche Chiesa di San Sebastiano beherbergt auch die sterblichen Überreste von Paolo Veronese auf der linken Seite des Chors. Auch Veroneses Bruder ist hier begraben. Damit wird die enge Verbindung der Familie Veronese mit dieser kleinen Kirche in Dorsoduro bestätigt.

In der Kirche Chiesa di San Sebastiano befinden sich auch Tizians San Nicolò aus dem Jahr 1563 und weitere Werke von Jacopo Sansovino und Palma il Giovane. Von großer Bedeutung für die venezianische Bildhauerei sind die Statuen von Girolamo Campagna.

Die Kirche gehört zum Gerolamini-Orden und ist eine der Mitgliedskirchen des Venezia Chorus.