San Giovanni Crisostomo

Verified

San Giovanni Crisostomo in Cannaregio ist eine kleine Kirche voller Geschichte und Kunst. Sie befindet sich auf einem belebten Platz zwischen Rialto und Campo Santi Apostoli und ist leicht zu übersehen. Machen Sie diesen Fehler nicht! Setzen Sie eine Stecknadel auf die Karte, um ein echtes venezianisches Erlebnis zu haben. 

Design und Architektur der Kirche San Giovanni Crisostomo

Der Bau von San Giovanni Crisostomo erfolgte zwischen 1479 und 1504. Es war die letzte Kirche, die von Mauro Coducci entworfen wurde. Er schuf die Struktur der Kirche auf der Grundlage eines griechischen Kreuzes Plan. Das ist nur natürlich, denn die Kirche ist nach einem der griechischen Kirchenväter, dem Heiligen Chrysostomus, benannt. Sie ist außerdem eine der bedeutendsten Kirchen der venezianischen Renaissance. 

Was befindet sich im Inneren? 

San Giovanni Crisostomo beherbergt einige wertvolle Werke der bedeutendsten italienischen Künstler. Eines der einzigartigen Stücke ist ein Gemälde von Sebastiano del Piombo, das den Heiligen Chrysostomos und die sechs Heiligen darstellt. Es befindet sich über dem Hauptaltar. Gleich daneben befindet sich die Krönung der Jungfrau Maria, die von einem der Lombardo-Künstler geschaffen wurde.

An der Decke befindet sich ein schönes Fresko von Giuseppe Diamantini. Ein Werk von Giovanni Bellini in der Kapelle stellt die Heiligen Hieronymus, Christoph und Ludwig von Toulouse dar. Außerdem beherbergt San Giovanni Crisostomo noch viele originale Einrichtungsgegenstände und Kunstwerke. 

Interessante Tatsache

Während des Ersten Weltkriegs beschädigte eine österreichische Bombe die Fassade. Aufgrund einer starken Explosion stürzte die Statue der Madonna delle Grazie herab, blieb aber unversehrt. Viele Menschen hielten dies für ein Wunder. 

Ein weiterer Grund für einen Besuch

Wer sich für das Leben von Marco Polo interessiert, sollte sich die beiden Häuser hinter der Kirche ansehen. Sie werden "Corte Prima" und "Corte Seconda del Milion" genannt. Diese kleinen Gebäude deuten auf die Anwesenheit der Familie des Entdeckers in der Nachbarschaft hin.